Nützlinge

Nützlinge sind natürliche Feinde von Schädlingen und beugen auf natürliche Weise einer Übervermehrung dieser Schadorganismen vor. Sie lassen sich in zwei Gruppen unterteilen. Parasitoide sind Nützlinge (z.B. Schlupfwespen), die sich in einem schädlichen Wirtstier entwickeln. Räuber (z.B. Marienkäfer, Weichkäfer) hingegen benötigen für ihre Entwicklung viele Tiere als Nahrung. Mit gezielten Maßnahmen kann man einige Nützlinge im Hausgarten ansiedeln und fördern, wie z. B. Schwebfliegen durch blühende Pflanzen, Ohrwürmer durch Tonblumentöpfe mit Holzwolle, sowie Vögel durch das Anbringen von Nistkästen.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung