Service-Navigation

Suchfunktion

Sojatagung 2017


Soja im Spannungsfeld von Anbau, Politik und Wirtschaft

Die diesjährige Sojatagung beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld von Anbau, Politik und Wirtschaft. Im Bereich der Politik soll vor allem der sich aktuell in der Diskussion befindliche Vorschlag der EU-Kommission zur Einschränkung des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln bei Leguminosen auf Greeningflächen diskutiert werden. Die Wirtschaftlichkeit des Sojaanbaus spielt in Zeiten sinkender Preise ebenfalls eine große Rolle und soll in einem Abschnitt der Tagung besprochen werden. Natürlich kommen auch die Themenblöcke Verarbeitung/Ernährung, Anbau/Züchtung und die Verwertung von Sojabohnen bei dieser Tagung nicht zu kurz.

Die Tagung wird von den Projekten „Soja-Netzwerk“ und „FixVorSaat Soja“, welche durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gefördert werden, gemeinsam organisiert und findet vom 06.12.2017 bis zum 07.12.2017 im Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt statt.

Die Projekte werden gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

      

Fußleiste