Service-Navigation

Suchfunktion

  • Wasserschutz

    Wasserschutz & Landwirtschaft


    ...bedeutet für das LTZ ein vielfältiges Aufgabenspektrum mit dem die gewässerschonende landwirtschaftliche Produktion in Baden-Württemberg zielführend unterstützt wird.

    Mehr

  • Wasserschutz

    Wasserschutz- gebiete


    Mit der Schutzgebiets- und Ausgleichsverordnung (SchALVO) von 1988 hat das Land Baden-Württemberg den Grundwasserschutz in Trink- wasserschutzgebieten zur hoheitlichen Aufgabe erklärt.

    Mehr

  • Wasserschutz

    Flächendeckender Wasserschutz


    Nach der EG-Wasserrahmen- richtlinie (WRRL) aus dem Jahr 2000 soll das Grundwasser und die Oberflächengewässer europaweit das Umweltziel „guter Zustand“ erreichen.

    Mehr

  • Wasserschutz

    Länderüber- greifender Grundwasserschutz

    Gewässer kennen keine Länder- grenzen! Für den Schutz des Grundwassers im Oberrhein- graben arbeiten verschiedene wasserwirtschaftliche, boden- kundliche und landwirtschaft- liche Einrichtungen auf baden-württembergischer und elsässischer Seite zusammen.

    Mehr

Wasserschutz

Die landwirtschaftliche Produktion von Nahrungs- und Futtermitteln ist mit dem Risiko verbunden, dass Nährstoffe aus Düngemitteln und Schadstoffe bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in das Grundwasser ausgewaschen werden oder mit dem Oberflächenabfluss in die Fließgewässer und Seen eingetragen werden. Fachaufgabe des LTZ Augustenberg ist es, zu einer möglichst gewässerschonenden landwirtschaftlichen Produktion in Baden-Württemberg beizutragen. Wie dies erfolgt, können Sie auf der Seite Wasserschutz & Landwirtschaft nachlesen. Die drei Schwerpunkte Schutz des Grundwassers in Wasserschutzgebieten (SchALVO), Flächendeckender Schutz von Grund- und Oberflächenwasser (WRRL) und Länderübergreifender Grundwasserschutz am Rhein (LOGAR)  haben wir für Sie detaillierter aufbereitet.

Weiterführende und detaillierte Informationen zum Boden- und Gewässerschutz in Baden-Württemberg finden Sie im Infodienst der LW-Verwaltung.

Fußleiste