Service-Navigation

Suchfunktion

Reinheits- und Besatzbestimmung


Technische Reinheit

Bei der Reinheitsuntersuchung wird der gewichtsprozentige Anteil der Zusammensetzung der zu prüfenden Probe festgestellt. Dabei wird die Probe durch in Augenscheinnahme jedes Be- standteiles der Probe in die folgenden drei Komponenten getrennt:

  • Technisch reine Samen (kulturartspezifisch definiert nach ISTA)
  • Unschädliche Verunreinigungen (Bruchkorn, Erde, Spreu, ...)
  • Andere Arten (Samen, die nicht zu der vom Einsender bezeichneten Art gehören)

Alle drei Komponenten werden abgewogen, ihr jeweiliger prozentualer Anteil an der Probe bestimmt und auf dem Untersuchungsbericht ausgewiesen.
Die anderen Arten werden bestimmt und auf dem Untersuchungsbericht benannt.

Besatzbestimmung

Die Besatzbestimmung ist die zahlenmäßige Bestimmung anderer Arten in einer definierten Menge. Die Bestimmung anderer Arten kann allgemein auf alle anderen Arten oder in Bezug auf bestimmte Arten erfolgen, z.B. auf Arten für die es Importbeschränkungen in andere Länder gibt. Dabei wird in einer „vollständigen Untersuchung“ eine nach ISTA bestimmte Untersuchungsmenge auf jegliche andere Arten untersucht. In einer „begrenzten Untersu- chung“ kann die Untersuchung auf ganz bestimmte Arten, z. B. Flughafer, eingegrenzt werden. Bei der „abgekürzten Untersuchung“ ist es möglich eine geringere Untersuchungs- menge auf alle anderen Arten zu prüfen.

Nicht zuletzt ist die Kombination „abgekürzt-begrenzte Untersuchung“ möglich, wobei dann sowohl der Artenumfang eingeschränkt, als auch die zu untersuchende Menge reduziert werden kann. Als Ergebnis wird die Anzahl und Art der anderen Arten, sowie die untersuchte Probenmenge und Art der Untersuchung, berichtet.

Fußleiste