Service-Navigation

Suchfunktion

  • Saatgut

    Saatgut- untersuchung − Was ist das?

    Alljährlich entstehen 80 % der Nutzpflanzen durch die Aussaat von Samen. Das Saatgut von Kulturpflanzen hat damit eine außerordentlich hohe volkswirt- schaftliche Bedeutung und stellt für die landwirtschaftliche und gartenbauliche Produktion das grundlegende...

    Mehr

  • Saatgut

    Probenahme ISTA, OECD und Privat- aufträge

    Bei der Probennahme wird aus einer Saatgutpartie eine aus- reichend große, repräsentative Probe für die gewünschten Untersuchungen entnommen. Die Häufigkeit des Auftretens einzelner Bestandteile...

    Mehr

  • Saatgut

    Reinheits- und Besatzbestimmung

    Bei der Reinheitsuntersuchung wird der gewichtsprozentige Anteil der Zusammensetzung der zu prüfenden Probe festge- stellt. Dabei wird die Probe durch in Augenscheinnahme jedes Bestandteiles der Probe in die folgenden drei Komponenten getrennt...

    Mehr

  • Saatgut

    Keimfähigkeits- und Triebkrafttest

    Bei der Bestimmung der Keimfähigkeit wird unter standardisierten Labor- bedingungen die potentielle Keimfähigkeit einer Saatgut- partie bestimmt. Dabei kommen Methoden zum Einsatz, welche für die zu bestimmende Art optimale Keimungsbedingungen bieten.

    Mehr

  • Saatgut

    Lebensfähigkeits-prüfung

    Bei der biochemischen Prüfung auf Lebensfähigkeit nach dem topographischen Tetrazolium-Verfahren (TTC) werden Samen gemäß den ISTA-Vorschriften vorpräpariert um das Eindringen der Färbelösung zu erleichtern und sodann mit einer Lösung...

    Mehr

  • Saatgut

    Tausendkornmasse-bestimmung

    Die Tausendkornmasse (TKM) ist eine Maßzahl, die dazu dient die zur Einhaltung  der entspre- chenden Saatabstände erfor- derliche Saatgutmenge je Flä- cheneinheit zuberechnen um einen optimalen Feldaufgang insbesondere bei den als Einzel- korn ausgedrillten Arten auf dem Feld zu erzielen.

    Mehr

  • Saatgut

    Bestimmung der Feuchtigkeit

    Die Bestimmung des Feuchtig- keitsgehaltes von Saatgut ist bedeutend für die Beurteilung der Lagerfähigkeit der Saatware. Feuchtes Saatgut wird leicht von Mikroorganismen und Schäd- lingen angegriffen.

    Mehr

  • Saatgut

    Gesundheits-prüfung

    Saatgut muss auch in Bezug auf seine Gesundheit bestimmte Anforderungen erfüllen, um zu vermeiden, dass Krankheits- erreger, die mit dem Saatgut übertragbar sind, mit der Aus- saat erneut auf die Felder ge- langen und sich dort weiter ausbreiten und fallweise die Erträge beeinträchtigen.

    Mehr

  • Saatgut

    Überprüfung von Art und Sorte

    Eines der wichtigsten Qualitäts- merkmale von Saatgut ist die Sortenechtheit, von der bereits Nobbe, der Begründer der Saat- gutprüfung, schreibt: „Die erste Forderung an einen für bestim- mte Culturzwecke erkauften, überhaupt keimfähigen Samen- posten ist die: dass die Samen wirklich das seien, ...

    Mehr

  • Saatgut

    GVO-Nachweis

    Gentechnisch veränderte Organismen dürfen in Deutsch-land nicht ausgepflanzt werden oder aufwachsen. Hierzu werden Saatgutpartien im Rahmen des Zulassungsverfahrens stich- probenartig geprüft.

    Mehr

  • Saatgut

    Hybridqualitäts-bestimmung

    Die Elektrophorese ist eine weithin genutzte Methode, die seit 1942 in der Medizin genutzt und seit den 80er Jahren zuneh- mend im landwirtschaftlichen Bereich zur Nachprüfung der Echtheit von Art und Sorte herangezogen wird.

    Mehr

  • Saatgut

    Siebsortierung

    Die Siebsortierung von Saatgut ist keine gesetzliche Anforde- rung im Rahmen der Saatenan- erkennung. Dennoch sollten Saatgutpartien von guter Quali- tät keine höheren Anteile an sogenannter Untersortierung enthalten. Die Siebsortierung wird von dem Züchter der ent- sprechenden Sorte vorgegeben.

    Mehr

  • Saatgut

    Bestimmung Hektolitergewicht

    Die Hektolitermasse ist ein Wert der genutzt werden kann, um den erforderlichen Lagerraum für eine Getreidepartie in einem Silo zu ermitteln. Bei der Bestim- mung wird ein Getreideprober mit einem Volumen von ¼ Liter oder 1 Liter befüllt und sodann die entsprechende Masse des Getreides mit einer Waage...

    Mehr

  • Saatgut

    Beizmittelabrieb/ Heubachtest

    Als Folge des Bienensterbens wurden vorbeugende Maß- nahmen getroffen, um künftig derartige Schäden auszuschlie- ßen. So wurde die Zulassung der Beizmittel aus der Stoffklasse der Neonikotinyle sowie der Methiocarbe, für die Beizung von Mais ausgesetzt...

    Mehr

  • Saatgut

    Pflanzenschutz-mittelwirkstoffe

    Das LTZ Augustenberg führt im Rahmen der Pflanzenschutz-kontrollen Analysen von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen im Beizbelag von Mais- und Rapssaatgut durch. Die Analysen dienen der Kontrolle der Einhaltung der...

    Mehr

Saatgut

Alljährlich entstehen 80 % der Nutzpflanzen durch die Aussaat von Samen. Das Saatgut von Kulturpflanzen hat damit eine außerordentlich hohe volkswirtschaftliche Bedeutung und stellt für die landwirtschaftliche und gartenbauliche Produktion das grundlegende Betriebsmittel dar. Um hohe Pflanzenerträge von guter Qualität zu erzielen, ist neben einer optimalen Bodenbearbeitung, genau berechneter Düngung und wirksamer Schädlings- und Unkrautbekämpfung, vor allem die Verwendung von hochwertigem Saatgut leistungsfähiger Sorten uner- lässlich. In den letzten 120 Jahren wurden insbesondere durch die Pflanzenzüchtung und eine gut organisierte, von amtlichen Stellen kontrollierte Saatguterzeugung, eine stete Steigerung der Hektarerträge der landwirt- schaftlichen Produktion erreicht. Mehr...

Fußleiste